Jahreshauptversammlung 13.2.2017

 

Die neue Vorstandschaft ab Februar 2017:


1. Vorstand: Stefan Zwicknagl

2. Vorstand: Cordula Körber

Kassier: Christian Binder

Schriftführer: Willi Stöckl

 

Beisitzer: Dieter Mohr, Tom Decker, Uwe Hübner,
Georg Schmidbauer, Otmar Weber, Michael Martin, Inge Plöser, Markus Eichinger, Sebastian Jakob 



 

 

Neuer Vorstand Werbegemeinschaft Nittenau


Um auf die Arbeit des letzten Jahres zurückzublicken, um ein Resümee der vergangenen vier Jahre zu ziehen und um eine neue Vorstandschaft zu wählen, trafen sich die Mitglieder der Werbegemeinschaft Nittenau am 1. Februar zur Jahreshauptversammlung im Waldhaus Einsiedel.

Im Jahr 2009 organisierte der 1. Vorstand Willi Stöckl den Verein in mehrere Arbeitskreise, Gruppen von 4 bis 8 Mitgliedern, die sich um verschiedene Themen kümmerten, jeweils mit einem Verantwortlichen aus der Vorstandschaft. Zur Jahreshauptversammlung berichteten nun die Verantwortlichen von ihren Arbeiten des Jahres 2012 wie der Organisation der vier Marktsonntage, des Kulinarischen Abends und des Weihnachtsmarkts sowie dem Wirken der Arbeitskreise, die sich mit Themen der Innenstadt, Präsentationen und Netzwerke und Freizeitaktivitäten der Mitglieder beschäftigten.

So konnte beispielsweise festgestellt werden, dass durch die mannigfaltigen Aktivitäten der Werbegemeinschaft an den verkaufsoffenen Marktsonntagen immer mehr Besucher in die Nittenauer Innenstadt gezogen werden. Der Kulinarische Abend im August ist mittlerweile zu einem beliebten Event geworden, das Besucher aus dem
Regental von Roding bis Regenstauf anlockt.

Das Förderprogramm zur Bekämpfung der Leerstände in der Innenstadt, das die Werbegemeinschaft gemeinsam mit dem Bund der Selbständigen und der Stadt Nittenau ins Leben gerufen hatte, wurde um ein weiteres Jahr verlängert und mit der Homepage der WGN und dem neu installierten Nittenau TV, einem LED-Fernseher, der im Scheubeckhaus Werbeanzeigen der Nittenauer Geschäftsleute zeigt, sind die Mitglieder der Werbegemeinschaft gut aufgestellt.

Um sich untereinander besser kennenzulernen, veranstaltete der Arbeitskreis Freizeit diverse Unternehmungen wie Kanufahrt, Radlwallfahrt, Winterwanderung, Kirwabesuche, eine Fahrt mit dem Partnerschaftsverein nach Biblis sowie die Weihnachtsfeier.

Willi Stöckl legte seinen Posten als 1. Vorstand nach vier erfolgreichen Jahren nieder und bedankte sich vor allem bei seinem 2. Vorstand Thomas Decker sowie bei den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Unterstützung. Sein Rückblick auf die letzten vier Jahre fiel weitestgehend positiv aus, auch wenn nicht alle gesteckten Ziele erreicht geworden seien. Die Einführung des Regen-Talers als Nittenauer Zahlungsmittel ist schon nach 3 Jahren eine Erfolgsgeschichte. Es wurden bereits mehr als 3.000 Regen-Taler im Wert von je 10,- € mit Hilfe der Stadt über das Touristikbüro verkauft. Da die Regental-Gutscheine nur bei Mitgliedern der Werbegemeinschaft eingelöst werden können, ist dadurch eine Kaufkraft im Wert von über 30.000 € in der Stadt Nittenau geblieben. Willi Stöckl bedankte sich beim anwesenden Bürgermeister Karl Bley für die Unterstützung seitens der Stadt.

Die neue Spitze der Werbegemein-schaft besteht nun nach der Neu-
wahl aus Cordula Körber als 1. Vorstand, Carola Spitzer 2. Vorstand, Uwe Hübner ist Schriftführer und Christian Binder bleibt Kassier. Zur Vorstandschaft gehören noch 8 Beisitzer, die auch Leitungen in den Arbeitskreisen übernehmen werden. Die neue Vorstandscrew wird in die Fußstapfen der alten treten und die bestehenden Projekte weiterführen. Die Arbeitskreise sollen jedoch auch mit neuen Mitgliedern besetzt werden – frischer Wind bringt neue Ideen. Für die nächsten zwei Jahre wird die neue Vorstandschaft nun die Geschicke der Werbegemeinschaft lenken.

Bürgermeister Karl Bley bedankte sich bei der Werbegemeinschaft für die gute und wirkungsvolle Zusammenarbeit sowie für das große Engagement der Vorstandschaft und der Mitglieder, das auch der Stadt und ihrem Image zugute kommt. Bley hofft auf eine ebenso gute Kooperation mit dem neu gewählten Vorstand wie bislang und sagte auch weiterhin seine Unterstützung in vielen Projekten zu.